Willkommen auf der Presqu'île de Giens

Einzigartig, wild und unberührt. Ein aussergewöhnlicher Rahmen für Ihren Urlaub

Die Presqu’île de Giens ist eine weltweit einzigartige geologische Besonderheit, indem sie 2 Arme aus Sand (Tombolos) von 5 km Länge mit dem Festland verbinden. Diese 2 Arme umschliessen die Salzgärten Salins des Pesquiers, wo sich ein bemerkenswertes Vogelschutzgebiet befindet. Dort haben Flamingos Quartier bezogen. Gehen Sie von Ihrem Campingstellplatz, Ihrem Mobilhome oder Appartment aus auf die Entdeckung der Presqu’île de Giens. Entdecken Sie das kleine Dorf Giens, das es verstanden hat, seinen provenzalischen Charakter zu bewahren. Vom Dorfplatz haben Sie einen fabelhaften Blick auf die Halbinsel, die Strände und die Stadt Hyères im Norden und auf die Inseln und das unendlich blaue Meer im Süden. Dienstags streifen Sie über den Markt und entdecken dabei Lokalprodukte und Frischwaren aus der Region: Tapenade, Oliven, Anchoïade (Sardellenpaste), Tomaten, Melonen … Die Fischer der Häfen Niel und La Madrague mit ihren Pointus (charakteristische Fischerboote dieser Region) lassen Sie das typisch südliche Ambiente spüren. Sie werden Ihnen frischen Fisch, Dorade, Seewolf, Rotbarben und falls der Fang gut war, sogar ein paar Langusten anbieten.
Les plus belles plages de la Presqu’île de Giens

Die schönsten Strände der Presqu’île de Giens

Besuchen Sie die Presqu’île de Giens und geniessen Strand und Meer.

  • L’Almanarre. Dieser Strand von 5 km Länge ist auf dem westlichen Tombolo gelegen. Der Sand dort ist weiss und die geringe Wassertiefe erlaubt es den Kindern völlig gefahrlos zu baden. Bei Westwind (unser bekannter Mistralwind) finden sich dort die Surfer und Kitesurfer ein. Je nach Windstärke kann das Meer aufgewühlt sein und sich wunderbar wild gebärden. Bei Ostwind ist dieser Strand windgeschützt und das ruhige Wasser lässt Sie ein traumhaftes Farbspiel entdecken.
  • La Bergerie und La Badine. Diese Strände ziehen sich den östlichen Tombolo entlang. Im flachen Wasser dort können Sie leicht und unbeschwert und mit Blick auf die gegenüberliegenden Iles d'Or baden. Der feine Sand ist hervorragend für den Bau der allerschönsten Sandburgen geeignet. An Tagen mit Mistral sind diese Strände windgeschützt.
  • Le Four à Chaux, Le Pradeau, La Darboussière und die unberührten Felsbuchten bieten Ihnen Bademöglichkeiten fern der Hektik des Küstenstreifens. Sie finden Ruhe und Entspannung in der Umgebung von La Madrague, La Tour Fondue oder entlang des Uferwanderweges.
  • La Vignette (Klinik Renée Sabran) und La Bergerie sind auch für Gehbehinderte oder Sehbehinderte zum Baden geeignet. Es gibt einen  Ponton, von dem Sie bequem ins Wasser gelangen, um völlig gefahrlos zu baden. Unsere Partnerorganisation "Un fauteuil à la mer" (ein Rollstuhl am Meer) hilft behinderten Menschen am Meer ihren Spass zu haben (Baden, Kajak, Jetski, Tauchen, Segeln,…)
Les activités sur la Presqu’île de Giens

Das können Sie auf der Presqu’île de Giens machen

Wanderfreunden bietet der Uferwanderweg 18 km Fusswanderung, die Sie von den Campingplätzen La Presqu’île de Giens, La Tour Fondue, Olbia und dem Ferienhaus Résidence la Gabinière aus beginnen können. Sie erleben eine Abfolge von Inselchen, Felsbuchten, Stränden und kleinen Häfen, die manchmal unvermutet hinter windgebeugten Pinien auftauchen.

Die Presqu’île de Giens lässt sich auch vom Meer aus entdecken! Schnuppertauchen oder Streckenschwimmen mit Flossen, der Club Espace Mer macht Sie für den Besuch der Tier- und Pflanzenwelt unter Wasser fit. Paddelboote und Tretboote mieten Sie bei Emmanuelle, La Petite Flotille bietet Kajakexkursionen an und vermietet Boote. Die Presqu’île de Giens kann einen sehr renommierten Ort für die Gleitsportarten aufweisen: den Strand Plage de l’Almanarre. Abenteuerlustig oder Lust was Neues auszuprobieren? Versuchen Sie sich doch mal an Segeln oder Kitesurfen. Die Presqu’île de Giens hat Ihnen so viel zu bieten, um mit Familie oder mit Freunden unter der Mittelmeersonne voll auf Ihre Kosten zu kommen.

iles-or-giens

Die Inseln Iles d’Or entdecken

Für einen gelungenen Urlaub auf der Presqu’île de Giens kommen Sie nicht an einem Besuch der Iles d’Or vorbei. 3 Inseln, 3 Perlen der Naturschönheit, aber auch drei verschiedene Charaktere zu entdecken. Porquerolles, die Wunderbare / Port-Cros, die Wilde / Le Levant, die spärlich Bekleidete

Porquerolles, die Wunderbare Nach 15 minütiger Überfahrt vom Landungssteg von La Tour Fondue aus, entdecken Sie eine Insel voller Charme. Zu Fuss oder mit Fahrrad bewegen Sie sich im Schatten von Eukalyptus und Pinien. Forts, Olivenhaine, Weinberge, alte Leuchttürme... es gibt so viel zu entdecken. Im Süden eine zerklüftete Küste, im Wesentlichen mit Steilufern, wo sich die eine oder andere Calenque verbirgt, die nicht ohne Anstrengung zu erreichen sind. Im Norden feinsandige Strände und türkises Wasser, perfekt zum Baden. Port-Cros, die Wilde Diese Insel lässt Sie vollständig in die Natur eintauchen. Die Ile de Port-Cros ist der kleinste Nationalpark Frankreichs. Sie finden dort Wanderwege inmitten der Mittelmeervegetation. Wenn Sie mit Flossen, Maske und Schnorchel ausgerüstet sind, können Sie auf dem Unterwasser Pfad am Strande von La Palu die vorherschende Fauna und Flora kennenlernen. Mit Zackenbarsch, Seeigel, Koralle und Seestern per Du. Le Levant, die spärlich Bekleidete Für einen Tag in vollständiger Einheit mit der Natur besuchen Sie die Ile du Levant. In diesem Hafen des Friedens können Sie im Adamskostüm eine wilde Insel entdecken. Folgen Sie dem Naturpfad durch den Buschbewuchs in Richtung Cirque de la Galère. Badetreffpunkt Plages des Grottes, wo Sie 100% FKK am Wasser im Schatten der Pinien erleben.

hyere-village

Die Stadt Hyères erkunden

Gehen Sie während Ihres Aufenthalts bei Vacances Giens die Stadt Hyères entdecken, ihre Kultur- und Naturschätze. Durchstreifen Sie die Altstadt mit ihren Gassen voller Handwerksläden und entdecken Parks, Aktivitäten und Vergnügungen, die man gerne gemeinsam erlebt.

Hyères, eine geschichtsträchtige Stadt In römischer Zeit war Hyères ein grosser Handelshafen - die archäologische Stätte von Olbia erzählt Ihnen anhand der Überreste dieser ehemaligen Hafenstadt die Geschichte und das Leben in römischer Zeit. Gehen Sie bis nach Hyères und schlagen Sie sich in die engen Gassen der Altstadt. Hier pulsiert das provenzalische Leben, zwischen Obst- und Gemüseständen hat der Käsehändler genauso wie der Buchantiquar seinen Platz und der Olivenverkäufer erwartet Sie schon im Eingang seines Ladens. Trinken Sie einen Café oder einen Pastis auf der Place des Templiers. Zwischen der Bougainvillea trocknet die farbenfrohe Wäsche an den Fenstern. Der Geruch von frischem Brot oder selbst gebackenen Keksen kommt Ihnen in die Nase. Überaschenderweise finden Sie mitten in diesem quirligen Dorfleben auch noch schöfperisch Tätige, Kunstmaler, Modedesigner und Geschäfte für Innendekor. Im Lauf Ihres Spaziergangs entdecken Sie die Tour des Templiers, die Rue des Porches, den Gewölbegang unter der ehemaligen Stadtbefestigung, die Stiftskiche Saint-Paul, die engen zum Schloss hinaufsteigenden Gassen mit Pflastersteinen, die Geschichten erzählen können. Oben angelangt, eine atemberaubende Aussicht, ein phantastisches Panorama mit der Stadt, der Halbinsel und den Inseln. Aus neuerer Zeit die Villa Noailles. Das 1923 errichtete Gebäude entführt Sie in die Architektur der Gegenwart. Dort finden ganzjährig Ausstellungen statt, aber auch das Festival International de la Mode et de la Photographie oder etwa die Design Parade. Hyères, seine Parks und Gärten Hyères-les-Palmiers - eine Stadt, die der Natur zugewandt ist. Flanieren Sie zur Entspannung in den Parks der Stadt. Das Kastell Sainte Claire in Hyères ist von den Altstadtgassen aus zu erreichen. Entdecken Sie dort einen subtropischen Garten mit Pflanzen aus Südamerika und Australien. Der Park Saint Bernard, unterhalb der Villa Noailles gelegen, bietet Ihnen einen Restanques-Garten (Terassen) mit den mediterranen Farben und Gerüchen von Rosmarin, Mandel, Myrte ... Für Ihre Kinder gibt es den Park Jardin Olbius Riquier, mit Spielplatz, kleinem Zug und Bonbonverkäufer. Gehen Sie spazieren in diesem Park mit exotischer Bambus- und Palmenvegetation, Kakteen und vielen Pfauen. Hyères, Aktivitäten und Vergnügungen Die Stadt Hyères bietet Ihnen für Ihren Urlaub eine grosse Vielfalt an Freizeitaktivitäten. In Hyères und Umgebung findet täglich Markt statt - ideal um die Lokalprodukte kennenzulernen. Auf der Halbinsel gibt es in Giens Dienstag Vormittag Markt und in La Capte (4 km von Giens) am Freitag. Für Abenteuerlustige: Jetski-Ausflüge im Wassersportzentrum Audemar (L’Ayguade 7 km) oder Speed Kart Rennen (Richtung Hyères 6 km). Für Kinder gibt es tagsüber viel Spass: Kiddy Parc, Wasserspiele, Mini Quads, Hüpfburgen und Klettergarten. Am Abend erwartet Sie der Vergnügungspark Magic World, wo man sich in Geisterbahn, Autoscooter, Achterbahn und und und … amüsiert.

Der Var, ein Landstrich voller Kontraste

Auch das Département Var gilt es während Ihres Besuchs auf der Presqu’île de Giens zu entdecken.

VillagesDie schönsten Dörfer paysageKulturlandschaftliches